EU Neuwagen

EU-Neuwagen sind meist eine günstige Alternative zum Kauf eines „regulären“ Neufahrzeuges. Doch was müssen Sie beim Kauf eines EU-Neuwagens eigentlich alles beachten?

 Autos sind in Deutschland teurer als in den EU-Nachbarländern

Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind. Und viele Menschen sind bereit, ein Großteil ihres Jahreseinkommens in das Fahrzeug ihrer Wahl zu investieren.  Das belegen Umfragen immer wieder. Und das wissen auch die Hersteller. Folglich heißt es auch bei der Preiskalkulation klotzen und nicht kleckern. Für einen Mittelklassewagen aus deutscher Produktion sind so schnell einmal 25.000 Euro und mehr fällig. Doch auch die ausländischen Hersteller wie Peugeot, Renault und andere wissen, dass in Deutschland mit Autos gutes Geld zu verdienen ist und langen bei den Preisen mächtig zu.

 

 EU-Neuwagen: Mehr als 30% Ersparnis sind drin

Außerhalb Deutschland sind Autos oft deutlich günstiger. Mehr als 30% Preisunterschied für ein und dasselbe Model sind zwischen Belgien und Deutschland schon mal drin. Davon können auch Autokäufer in Deutschland profitieren. Immer mehr Händler haben sich auf den Import von EU-Neuwagen spezialisiert und liefern Autos aus Belgien, Dänemark und den angrenzenden EU-Ländern direkt an den deutschen Käufer.

 

Der Kauf eines EU-Neuwagens ist unkompliziert

Der Kauf eines EU-Neuwagens ist in der Regel nicht komplizierter als der eines für den deutschen Markt produzierten Fahrzeugs. Neben zahlreichen Online-Autobörsen, bei denen EU-Neufahrzeuge gekauft werden können, bieten auch immer mehr Händler direkt vor Ort importierte Autos zum Kauf an. In der Regel übernehmen die Händler alle Formalitäten, so dass für den Käufer kein Mehraufwand entsteht. Oft können neben Lagerfahrzeugen auch auf Wunsch konfigurierte Fahrzeuge erworben werden.

 

Beim Kauf eines EU-Neuwagens sollten Sie die Ausstattungsliste genau prüfen

 

Dennoch gilt es beim Kauf von EU-Neufahrzeugen genau zu überprüfen, was man eigentlich kauft. Teilweise liegt der Preis zwar deutlich unter dem Listenpreis eines für den deutschen Markt produzierten Fahrzeugs, doch nicht immer sind die Autos baugleich. Oft haben EU-Reimporte eine schlechtere Serienausstattung als deutsche Fahrzeuge

 

Ihre Erfahrungen mit EU-Neuwagen?

 

Haben Sie auch schon Erfahrungen mit dem Kauf von EU-Neuwagen gesammelt? Haben Sie Fragen zum Thema  EU-Neuwagen? Unsere Community freut sich auf Ihre Kommentare, Fragen und Antworten.